Ich biete moderne App-Entwicklung in Verbindung mit 25 Jahren Erfahrung.
Und jetzt sind Sie dran!
Android 2010 begann die Entwicklung der ersten App für Android mit Eclipse.
Der Focus lag von vornherein in der nativen Programmierung, damit sowohl das "Look&Feel" der Smartphones komplett erhalten bleibt und darüber hinaus alle Ressourcen des Betriebssystems aus der App heraus genutzt werden können.
In den bisher realisierten Projekten haben wir diese Funktionen implementiert:
  • Lokale Datenbank mit SQLite3
  • Aufruf der Kamerafunktion
  • Digitalisierung einer Unterschrift
  • Sprachausgabe
  • Erfassung von Barcodes mit der integrierten Kamera
  • Integration externer Scanner über die BlueTooth-Schnittstelle
  • Asynchroner Versand von Fotos oder Unterschriften über POP3
  • Nutzung der Standardfunktionen: Termine und Kontakte anlegen, SMS und E-Mail versenden, Anruf starten
iOS Im Oktober 2010 kam dann die Entwicklung für iOS dazu.
Zielsetzung des Kunden war, alle bisher erstellten, sowie sämtliche noch kommenden Projekte auch auf iOS anbieten zu können.
Selbstverständlich sollte auch hier ausschließlich nativ unter XCode mit Objective-C entwickelt werden.
In den bisher realisierten Projekten haben wir diese Funktionen implementiert:
  • Lokale Datenbank mit SQLite3
  • Aufruf der Kamerafunktion
  • Digitalisierung einer Unterschrift
  • Sprachausgabe
  • Erfassung von Barcodes mit der integrierten Kamera
  • Integration externer Scanner über die BlueTooth-Schnittstelle
  • Integration der Linea Pro Scanner ├╝ber proprietäre Schnittstelle
  • Asynchroner Versand von Fotos oder Unterschriften über POP3
  • Nutzung der Standardfunktionen: Termine und Kontakte anlegen, SMS und E-Mail versenden, Anruf starten
WP 8 Um das Portfolio abzurunden, wurden die Smartphone-Projekte im Jahr 2013 auch für Windows Phone 8 erstellt.
Mit C# und Visual Studio 2013 habe ich die Apps auf das Microsoft Betriebssystem migriert und die gleichen Funktionen bereitgestellt:
  • Lokale Datenbank mit SQLite3
  • Aufruf der Kamerafunktion
  • Digitalisierung einer Unterschrift
  • Erfassung von Barcodes mit der integrierten Kamera
  • Integration externer Scanner über die BlueTooth-Schnittstelle
  • Asynchroner Versand von Fotos oder Unterschriften über POP3
  • Nutzung der Standardfunktionen: Termine und Kontakte anlegen, SMS und E-Mail versenden, Anruf starten
Gemeinsam Die Besonderheit der meisten, bisher erstellten Apps ist die zugrunde liegende Dynamik der Oberfläche.
Die Kunden können individuelle Geschäftsprozesse abbilden und mit Hilfe des "Smart Phone Servers" meines Partners die angemeldeten Smartphones mit Daten versorgen. Über einen XSLT-Prozess generiert die Anwendung XML-Daten, die an die App gesendet werden.
Ein SAX-Parser analysiert den Datenstrom und erstellt die gewünschten Eingabeelemente für Dialoge, Listen und Meldungsfenster.
Aktionen starten entweder interne Funktionen (Aufruf des Scannners, Versand einer erfassten Signatur etc.) oder senden die Dialogdaten an den Server, um den nächsten Schritt anzufordern.
Wechselt man im laufenden Betrieb auf einen anderen Applikationsserver, stellt die App sofort eine ganz andere Anwendung dar.